LADINER FLADENBROT

375 g Roggenmehl, 375 g Weizenmehl, 2 Pck. Hefe, 1/4 1 lauwarmes Wasser, 1/8 l lauwarme Milch, 1 TL Salz, 1 EL zerstoßene Korianderkörner, 1 EL Kümmel, Margarine für das Backblech.

1. Mehl in eine große Schüssel sieben, davon 4-5 EL zum Bearbeiten abnehmen. Das Salz, den Koriander und den Kümmel unter das Mehl mischen. Hefe in das lauwarme Wasser und die Milch bröckeln und mit dem Schneebesen verrühren, bis es sich aufgelöst hat.

2. Hefelösung mit dem Mehl in der Schüssel verrühren. Mit dem Rührlöffel, besser mit der Hand, fünf Minuten kräftig durcharbeiten, damit möglichst viel Luft an den Teig kommt. Der bleibt dabei sehr weich.

3. Teig mit einem Küchentuch bedeckt an einem warmen Platz 40 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 250-27S°C (Gas Stufe 7) vorheizen. Ein oder zwei Bleche sparsam mit Öl einpinseln.

4. Eine Arbeitsfläche leicht mit einem Teil des übrigen Mehls bestäuben. Den Teig aus der Schüssel daraufgeben und mit leicht bemehlten Händen zusammendrücken und zu einem etwa 40 Zentimeter langen, gleichmäßigen Strang formen. Dabei die Hände mit etwas Öl fetten, dann klebt er nicht fest.

5. Den Strang in Stücke schneiden, diese zu Kugeln formen. Etwas Mehl auf die Arbeitsfläche streuen und jede Kugel mit den Händen flach drücken. Die Fladen auf die Bleche legen und mit der Hand in die gewünschte Größe drücken. Der Teig sollte zwei bis zweieinhalb Zentimeter dick sein. Fladen zugedeckt noch 20 Minuten gehen lassen.

6. Die Brote mit etwas Mehl bestäuben und in der Ofenmitte ca. 30 Minuten backen. Sie sollten knusprig braun sein.

7. Nach der Hälfte der Backzeit kaltes Wasser in eine Schüssel füllen, Ofentür öffnen und mit der Hand einen Schuß Wasser in den Backraum sprühen. Durch den Dampf bekommen die Brote eine schöne, nicht zu harte Kruste.
Teilen mit:

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.